MANDEL-ORANGEN PARFAIT


eine Verführung zum sündigen
MANDEL-ORANGEN PARFAIT
  • Kategorie: Himmlisch
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min.

Zutaten:

Zutaten berechnet für 6 Personen

Parfait

1/2 Liter
Sahne
1 Prise(n)
Salz
100 g
gehackte Mandeln
1 Stück(e)
Bio Orange
6 Stück(e)
Eier
150 g
brauner Zucker
80 g
getrocknete Kirschen alternativ Cranberries
30 g
Orangeat oder Zitronat
1/2 TL
Zimt
1/2 TL
getrocknetes Ingwerpulver
2-3 Stück(e)
Sternanis
1/2 TL
Christstollengewürz

Zubereitung:

Empfehlung

Das Parfait schmeckt durch die Gewürzmischung nach Weihnachten und ist ganz köstlich, nicht zu süß trotzdem sehr schmackhaft. Eine Gaumenexplosion. Dieses Dessert ist in der Winterzeit besonders empfehlenswert.

Das Mandel-Parfait wird einen Tag vor dem Servieren vorbereitet.

 


Zubereitung

Mandel_Orangen_Parfait_fantastictaste

Mandel Orangen Parfait



Eine Kastenform (Backform) mit Alufolie und Frischhaltefolie auskleiden, damit die Parfait-Masse später nicht auslaufen kann.

Die Sahne mit einer Prise Salz steif schlagen und kalt stellen. Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zur Seite stellen. Orange waschen und die Schale fein abreiben.

Das Sternanis in einem Mörser leicht andrücken und die Kerne entnehmen. Die Kerne zu Pulver malmen und mit den anderen Gewürzen mischen.

4 Eigelb und 2 Volleier in eine Schüssel geben und mit dem brauen Zucker über einem Wasserbad aufschlagen. Sobald die Eimasse weiß und cremig ist, aus dem Wasserbad nehmen und weiter schlagen. Insgesamt sollte die cremige Masse ca. 10-15 Minuten aufgeschlagen werden.

Anschließend die Kirschen, Mandeln, Orangenabrieb, Orangeat (oder Zitronat) und die Gewürze Zimt, Ingwer, Sternanis und Chiststollengewürz in die Eimasse einrühren. Zum Schluss die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter die Creme heben.

Die Creme in die ausgekleidete Kastenform füllen und über Nacht in den Gefrierschank stellen. Selbstverständlich kann die noch flüssige Parfaitmasse auch in andere dekorative Formen gefüllt werden.

Am nächsten Tag kalt servieren und genießen. Mit diesem Parfait gewinnt Ihr bestimmt neue Freunde.

Info: Das ursprüngliche Grundrezept habe ich von Björn Freitag übernommen und es auf meine Art und Weise mit weiteren Zutaten interpretiert.